Sushi essen zu gehen ist für mich immer eine Besonderheit. Kleine Portiönchen, wunderschön angerichtet auf hübschem Porzellan und die Möglichkeit viele verschiedene Sachen zu probieren. Ich mag das langsame Essen mehrerer Gerichte, die nacheinander serviert werden. Mir gefällt auch der kommunikative Aspekt, jeder kann bei jedem probieren und das Gespräch dreht sich um die gekosteten Gerichte.
Omakase intensiviert das Ereignis des japanischen Essens.

was ist omakase japanisch essen
Was ist Omakase

Was ist Omakase?

Omakase bedeutet übersetzt so viel wie „Ich überlasse es dir“. Bei Omakase bestellst du keine ausgewiesenen Gerichte (Okimari), sondern überlässt es dem Koch zu entscheiden, was heute auf deinem Speiseplan landet. Am ehesten ist dieses Prinzip mit einem Degustationsmenü zu vergleichen.

Der Koch wird eine Auswahl an Gerichten zusammenstellen, die davon geprägt ist, welche hochwertigen Zutaten und welchen frischen Fisch er aktuell zur Verfügung hat. Dabei geht es weniger darum, ob der Koch vermutet, dass dir bestimmte Gerichte schmecken werden, sondern mehr darum, dass er die besten und frischesten Zutaten für dich zubereitet. Der Grundsatz, die Zutaten frisch zu verarbeiten und die ursprüngliche Form dieser zu bewahren, ist in Japan elementar. In der Regel erhältst du dann ca. 10 verschiedene Speisen nacheinander serviert. Jede davon wird eine Überraschung für dich sein!

Sushi essen
Omakase Berlin

Typisch für Omakase ist es, dass es nur für einen sehr begrenzten Personenkreis angeboten wird. Oft sitzen die glücklichen Gäste direkt am Tresen und können dem Sushi-Meister unmittelbar bei der Zubereitung der Speisen beobachten. Dieser direkte und persönliche Kontakt wird manchmal noch durch Erklärungen oder Hinweise des Kochs ergänzt. So entsteht eine vertraute Atmosphäre, die Koch und Gäste sowie die Gäste untereinander verbindet.

japanische Esskultur

Japanische Esskultur

Essen ist in Japan generell viel mehr als bloße Nahrungsaufnahme. Es ist ein Ritual in dem Gesellschaft sowie das Gleichgewicht von Geschmäckern und Ästhetik eine herausragende Rolle spielen. Essen soll nicht nur schmecken, sondern auch schön aussehen.

Bei Omakase wirst du einen hervorragenden Einblick in die japanische Esskultur erlangen. Außerdem ist es auch die beste Gelegenheit, um über deinen kulinarischen Tellerrand hinauszublicken. Einige Gerichte würdest du vielleicht nie probieren, weil dich Begriffe wie Qualle oder Seeigel eben doch abschrecken. Bei Omakase wirst du ins kalte Wasser geworfen und musst zu dem Vertrauen stehen, das du dem Koch durch deine anfängliche Bereitschaft zu Omakase signalisiert hast.

sushi essen

Je nach Handhabe des Restaurants kann auch der Preis eines Omakase eine Überraschung werden. Oft wird jedoch auch das Omakase Menü zu einem festen Preis angeboten und/oder ist nur nach Vorbestellung erhältlich.

So war es auch bei unserer ersten Omakase Erfahrung in Berlin. Im winzigen Restaurant Shiori wird ausschließlich Omakase angeboten. Jeden Abend für 10 Personen, immer um 19.30 Uhr. Von diesem Besuch stammen auch alle Fotos in diesem Beitrag.

japanisches Dessert

Auch wenn Omakase in Deutschland nicht so weit verbreitet ist. Schau doch mal im besten japanischen Restaurant deiner Stadt vorbei und erkundige dich.

Traust du dich an Omakase heran oder ist es dir lieber, wenn du weißt, was auf deinem Teller landet?

Instagram