Werbung – zu diesem Event wurden wir freundlicherweise eingeladen. Nähere Infos erhältst du am Ende des Artikels.
Restaurant im Bioseehotel Zeulenroda

Der Weg von Erfurt nach Zeulenroda ist ziemlich weit. Nicht zu weit für einen Wochenendtrip oder um notfalls an einem Tag hin- und zurückzufahren, aber weit genug, damit es sich wie eine Fahrt in den Urlaub anfühlt.
Und somit ist die Stimmung im Auto bei der Anreise sehr gut. Provinzmutti Birgit freut sich auf einen entspannten Tag ohne Kinder und Flo und ich freuen uns auf allerlei kulinarische Programmpunkte.

Thüringer Tischkultur

Anlass der Fahrt in dieser Reisegruppe, ist eine Einladung der „Thüringer Tischkultur“. Die Tischkultur ist ein Netzwerk, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, Thüringer Akteure aus den Feldern Gastronomie, Handwerk, Übernachtung und Kulinarik an einen Tisch zu bringen. So unterstützen sich die Unternehmen gegenseitig, profitieren voneinander und für den Endkunden springt eine tolle Info-Plattform heraus, die es ermöglicht regionale Anbieter kennenzulernen.

Das Bioseehotel am Zeulenrodaer Meer. Auf der Bühe vor dem Hotel finden im Sommer zahlreiche Konzerte statt

Bioseehotel Zeulenroda am Stausee

Einer dieser regionalen Anbieter, ist das Bioseehotel Zeulenroda, das erste Ziel unseres Ausflugs. Gelegen am Zeulenrodaer Meer, versprüht das blaue Riesengebäude nach außen hin eher wenig Charme, ist von Innen jedoch umso schöner.

Auf die zahlreichen Annehmlichkeiten des 4-Sterne Hotels, wie den wunderschönen Spa, den riesigen Pool oder die Liegewiese am See, möchte ich gar nicht weiter eingehen. Stattdessen bleibe ich bei meiner Kernkompetenz, dem Essen.

Biobackstube Zeulenroda
Im Hotel wird handwerklich gebacken, mit feinsten Bio-Zutaten

Hausinterne Bio-Backstube und Bio-Fleischerei

Hierfür führt uns unser Besuch zuerst in den Keller. Den Ort, an dem die hauseigene Bio-Bäckerei sowie die eigene Fleischerei verborgen sind. Aus einer Not heraus, sind diese Einrichtungen im Hotel entstanden: die ursprünglichen Zulieferer mussten schließen und das Hotel brauchte eine Lösung, um an frisches Gebäck und Fleisch- bzw. Wurstwaren in Bioqualität zu kommen. Kurzerhand wurde dem ehemaligen Zulieferer die alte Backstube abgekauft, neues Personal eingestellt und der eigene Betrieb gestartet.

Mittlerweile sind 4 Jahre vergangen, das Team wurde erweitert und die Bäckerei hat ihre Kapazitätsgrenzen längst erreicht. Obwohl ausschließlich für den Eigenbedarf produziert wird.

Bio Wurst Zeulenroda

Coppa, Salami, Leberkäse und Schinken aus der eigenen Fleischerei

Sowohl bei der Bäckerei, als auch bei der Fleischerei, wird Wert darauf gelegt, dass die Zutaten möglichst aus der Region kommen. Ist das nicht möglich, so werden sie über Bio-Lieferanten bezogen. Beispielsweise wird monatlich ein ganzes Rind vom nahegelegenen Bauern verarbeitet.

Ein Hotel mit einer eigenen Bratwurst

Hergestellt werden Brote, Brötchen und Gebäck für den Hotelbetrieb, aber auch aufwändige Hochzeitstorten werden gebacken. Die Fleischerei fertigt währenddessen nicht nur eine eigene prämierte Thüringer Bratwurst an, sondern auch weitere Wurstwaren. Salami wird nach italienischem Rezept im eigenen Trockenraum aufgehängt und der Schinken baumelt in der Fleischerei von der Decke.

Das alles wird dann beim Frühstück im Restaurant serviert. Frischer gehts nicht.

Schinkenbrot

Natürlich dürfen wir auch probieren! Gut, dass wir das Frühstück weggelassen haben.

Wir werden vom Küchenchef durch die Räume geführt. Erfreulicherweise hat er einige der Köstlichkeiten zum Probieren vorbereitet. Ich greife zuerst zu einem sahnigen Törtchen und erfahre, dass dieses Bestandteil eines jeden Frühstücksbuffets im Bioseehotel ist. Klingt verlockend!
Offenbar gibt es zum Frühstück außerdem Honigwaben von den eigenen Bienenvölkern und allerlei Spezialitäten, die auch für Allergiker eine Menge Auswahl bieten.

Bitte mehr Trüffelsalami!

Verlockend sind aber auch die Wurstprodukte. Leberkäse (mit echter Leber!), Nussschinken, Coppa (eine Art italienischer Schinken aus dem Schweinenacken), Salami mit Fenchel und Trüffelsalami.
Alle Sorten sind wirklich gut zubereitet. Der Leberkäse überzeugt durch ein starkes Kräuteraroma, dem Schinken schmeckt man einfach an, wie frisch er ist und die beiden Salami verlieren ihren Ursprungs-Geschmack nicht, obwohl sie sehr angenehm stark nach Trüffel bzw. Fenchel schmecken. Super aromatisch und absolut frisch.

Dazu überzeugt ein feinporiges Ciabatta mit Oliven. Der Teig ist innen so frisch und fluffig, dass es kaum nötig ist, das Brot zu belegen. Außerdem stehen ein Kürbiskern- und ein Mischbrot bereit, die ebenfalls sehr lecker sind. Das macht Lust auf mehr!

Spa Bioseehotel Zeulenroda
Kurze Pause am Pool

Ein besonderer Snackautomat für Urlaubsmitbringsel

Zur Verdauung macht sich unsere Reisegruppe auf, um einen Spaziergang durch das Hotel zu unternehmen. Zimmer werden bestaunt, die Saunatür geöffnet, der Pool inspiziert. Alles wirklich schön. So ein Wellnesswochenende können wir uns hier gut vorstellen. Ein kleines Highlight für alle, ist dann allerdings doch der Snackautomat, der nicht nur Bio-Schokoriegel ausspuckt, sondern auch regionalen Honig und einige andere Spezialitäten.

Wellness in Thüringen

Überall um das Hotel herum, findet sich Kunst aus Holz oder Metall

Teambuilding durch Tisch decken

Wir besuchen auch den großen Seminarbereich des Hotels. Hier kann getagt oder gefeiert werden. Was uns daran gut gefällt: gleich neben den Seminarräumen gibt es gläserne Schauküchen, in denen das Buffet der Veranstaltungen frisch zubereitet wird. Hier finden auch die „Topfgucker“-Events statt, bei denen Teambuilding mithilfe von gemeinsamen Kochkursen, Anrichten und Tischdecken angeboten wird.

Restaurant Zeulenroda

Was für ein Ausblick! Vom Panorama-Restaurant schaut man auf Zeulenroda und den Stausee

Restaurant im Bioseehotel Zeulenroda

Dann geht es auch schon zum Mittagessen. Mit dem Fahrstuhl fahren wir in die fünfte Etage, wo uns ein wunderbarer Ausblick auf das Zeulenrodaer Meer erwartet. Auf einer Seite erheben sich die Türmchen von Zeulenrodas Kirchen hinter dem großen Stausee. Ein paar Segelboote sind unterwegs, ansonsten liegt der See still vor uns.
Das Restaurant ist klassisch-modern eingerichtet, es lenkt nicht viel von der schönen Aussicht ab, die man im Sommer auch von einem Balkon aus betrachten kann.

Gaststätten Zeulenroda

Fühlt sich sofort nach Urlaub an: der Blick auf das Zeulenrodaer Meer

Die ganze Bloggertruppe lässt sich an einer langen Tafel nieder und stöbert durch die Speisekarte. Parallel werden Fotos gesichtet und Social-Media-Kanäle befüllt. Unser Anblick ist wahrscheinlich der tägliche Albtraum vieler Eltern (nur dass einige selbst schon Eltern sind).
Die Auswahl in der Karte ist klein und regional geprägt. Natürlich werden Bio-Zutaten der Saison verwendet. Die Weinkarte hingegen ist eher international geprägt, aber auch einige gute Bekannte aus Bad Sulza sind zu finden.

Mittagessen mit Aussicht

Vorweg genießen wir hausgebackenes Brot mit Kräuterbutter. Es schmeckt noch besser, wenn man weiß, dass es nur Stunden zuvor unten in der Backstube aus dem Ofen gekommen ist.

Wellnesswochenende Thüringen

Hausgebackenes Brot mit Butter

Dann kommen die Vorspeisen: Wir haben geräucherten Aal bestellt. Der gehaltvolle Fisch wird auf einem buttrigen Brot serviert, drumherum sind Türme aus Gurke und Tomate aufgestellt. Auf dem Fisch erwartet uns sämige Meerrettichcreme und ein Zweig frischer Dill. Das Gericht sieht einfach toll aus und schmeckt leicht und sommerlich.

Als Zweites erreicht uns eine Cremesuppe aus Blattsalat mit frittiertem Rucola und einer Bergkäse-Stange. Blattsalat in pürierter Form kommt uns sonst eher aus Smoothies bekannt vor und so sind wir neugierig darauf, wie er als Suppe schmeckt. Antwort: gar nicht so unähnlich, nur eben warm. Die Bergkäse-Stange ist eine gute Ergänzung, denn sie bringt zusätzliche Würze in das Gericht.

Aal
Buntes Gute-Laune-Essen: Aal mit Meerrettichcreme, Gurken und Tomaten

Als Hauptspeise gibt es für uns heute einen butterzarten Zander, der sich unter einer knusprigen Kartoffelkruste versteckt. Dazu gibt es hausgemachte Thymian-Gnocchi, geschmorte Gurken und einen Safranschaum. Klingt toll, sieht toll aus und schmeckt auch so. Besonders gefällt mir die Ausgewogenheit der Konsistenzen. Knusprige Kruste, weicher Fisch, soßiger Schaum zu knackigen Gurken.

Zanderfilet
Besonders niedlich: die eingepackte Zitronenhälfte zum sauberen Beträufeln des Fisches

Als zweites Hauptgericht bestellen wir ein gefülltes Schweinefilet mit Tagliatelle und einer dunklen Soße.
Uns gefällt, dass das Restaurant ein ausgewogenes Angebot an Gerichten anbietet, die dem „typischen“ Thüringer gefallen, aber doch einen gewissen Kick haben. Hier während eines Urlaubes regelmäßig zu essen, ist sicherlich nicht nur wegen der Aussicht ein tolles Erlebnis.

Mittagessen Zeulenroda
Deftig: Schweinefilet in dunkler Soße

Schönes aus Holz mit einz30

Nach dem üppigen Mittagessen, gönnen wir uns noch einen starken Espresso und verabschieden uns dann vom freundlichen Personal und von dem tollen Blick auf den Stausee Zeulenroda.
Allerdings nur, um dem See etwas näher zu kommen. Wir laufen hinunter zum Bootsanleger, wo sich Hotelgäste Tretboote in Schwan-Form ausleihen können, um damit über das Zeulenrodaer Meer zu kreuzen. Darauf verzichten wir und widmen uns stattdessen ein bisschen handwerklicher Arbeit.

Holzwerkstatt Thüringen

Branding im wahrsten Sinne des Wortes

Mathias Scheffel ist Tischlermeister und fertigt in der Thüringer Provinz Wunderschönes aus Holz. Nicht nur tolle und moderne Holzmöbel wie Tische oder Hocker, sondern auch kleine Hingucker wie Holzbretter. In genau solche dürfen wir jetzt das Logo der Thüringer Tischkultur hinein brennen. Die Bretter schreien förmlich danach, mit leckerem Käse, Brot und Wurst bestückt zu werden.

Jedes Stück von Mathias ist ein Unikat, das mit Liebe von Holz in ein individuelles Möbelstück verwandelt wird. Vieles davon entsteht aus alten Baumaterialien oder abgeholzten Bäumen, deren Besitzer Mathias aufsuchen, um dem Holz eine würdige Verwendung zu schenken. Wie ihr merkt, begeistert mich Mathias‘ Projekt einz30 sehr und gedanklich habe ich meinen nächsten Esstisch schon in Auftrag gegeben.

einz30
Spannung mit dem Lötkolben. Wird das Logo gelingen?
Mit einem genauso voller Herzlichkeit und Liebe steckenden Projekt geht es im zweiten Teil dieses Artikels weiter, dem zweiten Stopp unseres Bloggerausflugs: der Patisserie Bergmann.

Wer war noch dabei?

Die Bloggerreise der Thüringer Tischkultur findest du (jetzt oder bald) aus allen Blickwinkeln bei den anderen teilnehmenden Bloggern des „Thüringen bloggt Netzwerks“ & den Partnern:

Thüringer Tischkultur
Provinzmutti
Obersttrifftsahne
Heimatverliebt
Zwei.Kanal
Einz30 Holzwerkhof
Bioseehotel Zeulenroda

Zu diesem Event wurde ich freundlicherweise von der Thüringer Tischkultur eingeladen. Ganz herzlichen Dank dafür! Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Facebook

Facebook Pagelike Widget

Instagram