Ein rostiges Vorhängeschloss, ein hölzerner Türknauf, goldene Wandverzierungen. Die Spannung steigt. Hinter welcher Weimarer Tür wird der PopUp Dining Room dieses Mal zu finden sein? Und noch spannender, was wird es zu essen geben?

Zum mittlerweile vierten Mal erfüllt das Team von Sam & James einen ungewöhnlichen Ort in Weimar mit Essensdüften, handgemachter Musik und angeregten Gesprächen. Für wenige Tage wird dieser Ort zur Spielwiese der Kreativität von Catering Service Inhaber Jürgen Hoffmann und Sam Fadinger, seiner Projektpartnerin am Kochtopf.

Das Debut feierte die ungewöhnliche Idee im Tresorraum der Weimarer Notenbank, dann speisten die Gäste in einer leerstehenden Villa in der Marstallstraße und zuletzt in einem Zug im Eisenbahnmuseum.

Dieses Mal wurden die 50 Gäste eines jeden Abends in das Weimarer Rathaus geladen. Seit mehreren Jahren beherbergt dieses nicht mehr den Oberbürgermeister, sondern steht leer und wird nur temporär – beispielsweise als Drehort für den Weimarer Tatort verwendet. Nun also eine kurze kulinarische Nutzung, bevor das Rathaus saniert wird um wieder dem ursprünglichen Zweck zu dienen.

PopUp Dining Room Weimar
Sam & James Pop Up Weimar
Rathaus Weimar

Für Flo und mich ist es das zweite PopUp Dinner von Sam & James. 2017 konnten wir in der Mastallstraße dabei sein und waren sowohl vom Konzept, als auch vom servierten Menü begeistert. Dementsprechend groß war unsere Freude dieses Mal wieder dabei zu sein. Schließlich hatten wir die spannenden Gespräche mit unseren damaligen Tischnachbarn und den herrlich knusprigen Schweinebauch nicht vergessen.

Obwohl ich fast fünf Jahre in Weimar gewohnt habe, habe ich bisher noch keinen Fuß ins Rathaus gesetzt. Das neugotische Gebäude am Rande des Marktplatzes ist mir vor allem daher bekannt, das seine Ostseite alljährlich im Dezember als riesiger Adventskalender dient. Umso gespannter bin ich, das altbekannte Gebäude von innen zu entdecken. Als um 19Uhr die Türen geöffnet werden, steigen wir über eine knarzende Holztreppe ins erste Geschoss. Dort erwartet uns der im Menü inkludierte Begrüßungscocktail. Ein Pimm’s Cup, der mich an unser Abendessen im Nomad.pdx erinnert, bei dem der Cocktail als Geleetörtchen daher kam.

Wir genießen den Aperitif im ehemaligen Büro des Oberbürgermeisters, bis uns Jürgen Hoffmann mit einigen Worten zum Ablauf und zur Geschichte des Hauses begrüßt . Dann betreten wir den Festsaal des Rathauses, in dem das Menü serviert wird.

Neue Restaurants Weimar

Erneut kommen die von Hoffmann und Fadinger selbst erdachten Tisch-Bank Kombinationsmöbel mit Blütenhimmel zum Einsatz. Der Anblick im reichlich mit Blumentapete und Goldbordüre verzierten Saal ist herrlich. Uns wird ein Platz zugewiesen und es gesellen sich noch zwei alteingesessene Weimaranerinnen zu uns, die zum ersten Mal beim PopUp dabei sind.

Dann geht es los. Wir entscheiden uns für KAITUI, einen Sauvignon Blanc vom Weingut Schneider. Wir sind begeistert vom vollen Aroma, nur Flo ist traurig, denn er wird uns am Abend nach Hause fahren müssen. Als Gruß aus der Küche folgen dann cremig, süße Ziegenkäseküchlein mit Quitte und Zwiebelconfit. Sehr sehr lecker.

Die Speisekarte des Abends wird verteilt. Gespannte Stille.

Es erwarten uns:
Eine Suppe aus Limabohne und Schwarzwurzel (mit Jakobsmuschel oder Kräutersaitling), Fasan 2-Ways bzw. Maronen und Waldpilze in der vegetarischen Variation und als Dessert Orange, Mandel, Fenchel. Klingt alles sehr winterlich und wir freuen uns auf die deftig anmutende Auswahl.

James Catering Weimar

Die Suppe wird serviert. Flo und ich wollen alle Möglichkeiten testen und haben jeweils bei Vor- und Nachspeise die vegetarische und die fleischige Variante gewählt. Kurz irritiert mich der fehlende Pilzgeschmack meiner Suppe, bis ich feststelle, dass ein Stück des Kräutersaiblings die Jakobsmuschel ersetzt und dass es sich nicht, wie von mir angenommen, um eine Pilzsuppe handelt. Garniert mit einer Einlage aus roter Bete und Kartoffel und einem kräftigen Spritzer Zitronenöl wird das Aroma der Limabohne schön ergänzt. Hat man die obere Schicht der großen Portion abgetragen, fehlt jedoch etwas die Raffinesse. Es bleibt pürierte Bohnensuppe.

Bevor es mit dem Hauptgericht weitergeht erwartet die Restaurantgesellschaft ein musikalischer Genusshappen. Die junge Künstlerin Laura Adama trägt, von ihrer E-Gitarre begleitet, zwei Lieder vor. Laura ist extrem sympathisch, hat eine tolle Stimme und das Publikum auf ihrer Seite.

Laura Adama PopUp Weimar
Kaitui Sauvignon Blanc

Beim folgenden Hauptgang vergleichen wir wieder das vegetarische und das Standardgericht. Schön finde ich, dass auch hier das Gericht im Grunde dasselbe bleibt und nur die tierischen Komponenten gekonnt ausgetauscht werden.

Auf Flos Teller landet zuerst der Fasan 2-Ways, als Roulade mit Lebkuchenfüllung und als Pie in einem Häufchen aus Topinamburpüree. Dazu blanchierter Rosenkohl, eine leichte Soße, Pflaumenconfit und Brombeeren. Bei mir wird der Fasan durch einen Pie aus Maronen und Waldpilzen ersetzt.

Beide Gerichte schmecken gut. Uns fehlt jedoch das verbindende Element, das aus den Zutaten ein zusammenhängendes Gericht macht.

Restaurant Blog Weimar
Food Blog Weimar

Als Dessert folgt ein Mandelküchlein in einer schützenden Robe aus mit Fenchel aromatisiertem Panna Cotta. Eine schöne Idee und eine spannende Kombination. Die in der Karte angedeutete Orange kommt geschmacklich leider etwas zu kurz und so fehlt uns allen am Tisch eine fruchtige Komponente, die Creme und Küchlein den letzten Kick gibt. Das ändert sich, als wir den empfohlenen Dessertwein probieren. Dieser ergänzt das Gericht perfekt und sorgt für die vermisste Säure.

Rathaus Weimar PopUp Restaurant
Pop Up Dinner Thüringen

Auch wenn unsere, zugegebenermaßen, extrem hohen Erwartungen an das Essen dieses Mal nicht vollends erfüllt werden konnten, hatten wir einen sehr schönen Abend beim PopUp Dining Room in Weimar. Die spezielle Grundidee, das Ambiente und die Gastfreundschaft von Hoffmann und Fadinger haben den Abend sehr speziell gemacht. Wir werden mit Sicherheit auch beim nächsten PopUp Dinner in Weimar wieder mit von der Partie sein und freuen uns auf ein weiteres spezielles Erlebnis mit Sam & James.

Falls ihr Lust habt am kommenden PopUp teilzunehmen, dann folgt Sam & James am besten auf Facebook und reserviert euch so bald wie möglich einen Platz. Dieses Mal betrug der Preis für das Menü inklusive Begrüßungsgetränk 49€ pro Person. Es lohnt sich!

  • Gaumenwertung 6,5/10
  • Gesamterlebnis 7,5/10
„Bemerkenswert, hier isst man auf sehr hohem Niveau!“

DETAILIERTE BEWERTUNG

Mira
Flo
Mira&Flo
Gaumen6,5/10Gaumen6,5/10Gaumen6,5/10
Getränke9,0/10Getränke9,0/10Getränke9,0/10
Atmosphäre9,0/10Atmosphäre9,0/10Atmosphäre9,0/10
Service9,0/10Service9,0/10Service9,0/10
Gesamterlebnis7,5/10Gesamterlebnis7,5/10Gesamterlebnis7,5/10