Es ist Mittag und du hast Lust auf Nudeln? Für alle Kantinenlosen, Feinschmecker und bratwurstgesättigte Erfurt-Besucher haben wir drei Möglichkeiten für leckere Pasta in deiner Mittagspause in Erfurt getestet.

1. Allespasstda, Lange Brücke
Pasta zum Mittag in Erfurt
Mittagsangebot Allespasstda

Allespasstda: Pasta mit Soße im DDR-Style

Das Allespasstda ist der Batman unter den Mittags-Pasta-Angeboten in Erfurt. Abends als eher höherpreisiges Restaurant mit kleiner Karte unterwegs, erscheint es mittags in einem ganz anderen Gewand: Jetzt ist Selbstbedienung angesagt! Über 10 verschiedene Nudelgerichte erwarten dich hier. Von Tomatensoße über Pesto, Rinderfiletstreifen oder Garnelen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch einige Suppen stehen immer auf der Karte. Die Preise befinden sich in der Spanne von 6,50€ bis 10,50€. Außerdem gibt es täglich ein Mittags-Spezial, jeweils mit kleinem Beilagen-Salat für 7,50€.

Mittags Selbstbedienung, Abends eine tolle kleine Karte mit feinen Spezialitäten

Die Nudeln sind selbstgemacht und werden vor deinen Augen frisch zubereitet. Du musst dir aber keine Sorgen machen, das geht ziemlich schnell und sprengt deine Mittagspause nicht. Insgesamt wird im Allespasstda viel Wert auf Regionalität und Frische gelegt (siehe auch unseren Artikel zum Thema Slowfood). Laut eigener Aussage kommen alle Rezepte ohne Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen aus. Das Ambiente im Allespasstda ermöglicht es dir, deine Pause in relativ großer Ruhe zu verbringen. Du sitzt bequem und kannst dich gut unterhalten. Im Sommer gibt es auch die Möglichkeit draußen zu sitzen und den Blick über die Lange Brücke schweifen zu lassen.

Allespasstda: Pasta Carbonara. Lecker!

Unser Eindruck:

Wir haben im Allespasstda Pasta im DDR Style (Jagdwurst, braune Butter, Ketchup, Käse) und Nudeln mit Carbonara-Soße bestellt. Außerdem haben wir, bei einer Freundin, die Variante mit Wildlachs, Rucola, Weißwein und Tomaten gekostet. Die Nudeln sind frisch, handgemacht und lecker.
Die Carbonara-Soße war prinzipiell sehr gut, war uns jedoch zu fettig. Das transportiert natürlich den Geschmack, führt aber nicht unbedingt zu insgesamten Wohlergehen. Die DDR-Soße war lecker, der tomatige Anteil ging leider etwas unter, weil die Soße sehr schnell komplett von den Nudeln aufgesogen wurde.  Die Pasta mit Lachs war ausgewogen und schneidet für uns am besten ab.
Die Portionen im Allespasstda sind riesig. Ich war froh, dass ich nach dem Mittagessen einen freien Nachmittag vor mir hatte und nicht im Fresskoma in einem Büro sitzen musste.

Infos:

Das Allespasstda ist von Montag bis Samstag von 11.30 bis 14 Uhr geöffnet.

Allespasstda
Lange Brücke 64
99084 Erfurt
http://www.allespasstda.de/

2. Der Nudelmacher, Andreasstraße & Pilse

NuMa: noch einmal Pasta im DDR-Style. Wenn sich der direkte Vergleich schon anbietet, warum nicht?

Die Nudelmacher, auch NuMa genannt, sind eine Institution in Erfurt. Mit zwei Filialen, einer am Domplatz und einer in der Pilse, liegt er quasi bei jedem Bummel durch Erfurt auf dem Weg. Das Konzept vom NuMa ist einfach: Es gibt verschiedene Nudeln mit verschiedenen Soßen, jeweils in drei Größen. Auch hier gibt es über 10 verschiedene Soßen zur Auswahl.
Die Preise liegen für eine kleine Portion bei 4,60€ bis 6,80€ und bei den großen Portionen bei 8,50€ bis 10,80€.

Obendrein gibt es täglich ein Tagesangebot, das in der kleinen Portion 4€ und in der großen Portion 7€ kostet. Zusätzliche Toppings können auf Wunsch hinzugefügt werden. Es ist außerdem möglich glutenfreie oder Vollkorn-Nudeln zu bestellen. Auch laktosefreie Sahnesoßen sind im Angebot. Beide NuMa Restaurants bieten Platz um sich hinzusetzen und in Ruhe zu essen. Das Ambiente erinnert dabei an ein klassisches Fastfood-Restaurant. Die Nudelvariationen gibt es beim NuMa nicht nur zur Mittagszeit, sondern den ganzen Tag und Abend über.

NuMa: und auch hier im direkten Vergleich zum Allespasstda. Pasta Carbonara.

Unser Eindruck:

Wir haben bei den Nudelmachern Pasta Carbonara und die Pasta im DDR-Style bestellt. Unsere Begleitung hatte Nudeln mit Gorgonzola-Soße. Flo haben die DDR-Nudeln gut geschmeckt. Sie waren schön tomatig, mit großen Jagdwurst-Stücken und genau so, wie er dieses Kindheitsgericht mag. Ich hingegen war von meiner Carbonara-Soße nicht begeistert. Für mich schmeckte sie etwas unspeziell und ich hatte das Gefühl, dass ich mir mit wenig Aufwand zuhause ein besseres Mittagessen gezaubert hätte. Ganz anders war die Gorgonzola-Soße. Diese war kräftig und lecker und ich werde mich beim nächsten Besuch für diese Variante entscheiden.
Die Nudeln im NuMa sind keine frischen, selbstgemachten Nudeln. Das hat natürlich auch geschmackliche Auswirkungen.
Für mich war die kleine Portion ausreichend um satt zu werden, Flo war mit der mittleren Größe gut versorgt.

Infos:

Die Nudelmacher haben von Montag bis Samstag von 11 bis 16 Uhr (oder länger) geöffnet.

NuMa – Die Nudelmacher
Pilse 8 & Andreasstraße 37
99084 Erfurt
https://www.numa-erfurt.de

3. Mathildas Pasta, Barfüßerstraße

Mathildas Pasta: Pasta Bolognese und Pasta mit Spinat und Ziegenkäse

Direkt neben dem Restaurant Mathilda liegt Mathildas Pasta. Jeden Tag ist der kleine Laden zwischen 11 und 15 Uhr geöffnet und bietet frische Pasta mit verschiedenen Soßen an. Außerdem kann man dort einige Spezialitäten, wie Salz oder Pesto kaufen. Mathildas Pasta ist winzig und verfügt nur über einen einzigen Tisch, an dem Platz für 6 Personen ist.  Weiterhin gibt es zwei kleine Tische vor der Tür. Das Konzept ist also eher dafür ausgelegt, dass die Nudeln mitgenommen werden. Bei Mathilda gibt es 6 verschiedene Soßen sowie ein wechselndes Wochenangebot. Die Preise liegen bei 5,60 bis 7,20€.

Das Ambiente im kleinen Lädchen ist schön. Die Aufmachung und Möblierung erinnert sehr an das große Schwester-Restaurant nebenan. In Ruhe zu essen ist hier jedoch schwer, da es, wie gesagt, nur einen Tisch gibt, den man sich mit großer Wahrscheinlichkeit mit anderen Gästen teilt.

Mathildas Pasta: leckere Pasta im To-Go-Becher

Mathildas Pasta ist nur zur Mittagszeit geöffnet

Unser Eindruck:

Wir haben bei Mathildas Pasta, Nudeln mit Spinat und Ziegenkäse und das aktuelle Wochenangebot, Pasta mit Pilzen in Sahnesoße, gegessen. Bei einem Freund haben wir zusätzlich die Bolognese gekostet. Die Pasta ist frisch und stammt aus eigener Herstellung. Das schmeckt man! Die Soßen hätten beide noch ein wenig Würze vertragen können, haben aber sehr gut geschmeckt. Vor allem, wenn man das bereitgestellte Gewürzsalz verwendet hat. Für mich hätte der Ziegenkäse-Geschmack gerne noch intensiver hervortreten können.

Auch bei Mathilda hat uns jedoch das Gericht unserer Begleitung am besten geschmeckt: die Bolognese. Diese war geschmacklich super.

Alle Gerichte werden in Take-Away-Bechern serviert, diese sind zwar als biologisch abbaubar markiert, aber ich würde mir wünschen, den Müll vermeiden zu können. Zumindest, wenn ich einen der Plätze im Geschäft ergattere. Ich werde versuchen nächstes Mal meine eigene Brotdose mitzubringen.

Die Portionsgröße war sowohl für Flo als auch für mich ausreichend. Nicht so riesig, dass man danach nur noch rollt, aber auf jeden Fall genug um satt zu werden.

Infos:

Mathildas Pasta ist jeden Tag von 11 bis 15 Uhr geöffnet.

Mathildas Pasta
Barfüßerstraße 1-2
99084 Erfurt
http://www.mathildas-pasta.de/

Unser Fazit:

Alle drei Restaurants bieten ein relativ ähnliches Angebot an Pasta mit verschiedenen Soßen, in Selbstbedienung, an. Einer der größten Unterschiede liegt für uns darin, dass im Allespasstda und im Mathilda frische Pasta verkauft wird. Das macht geschmacklich einen großen Unterschied.

Alle Restaurants sind einen Besuch wert. Welches für dich das Richtige ist, hängt wahrscheinlich einfach von deinen persönlichen Vorlieben ab. Probiere es doch einfach mal aus!

Schreib uns gerne in den Kommentaren, welches Pasta-Restaurant dein Favorit ist. Hast du noch andere Optionen für gute Mittags-Pasta in Erfurt?